Ich biete Beratung und Therapie für Einzelpersonen, Paare und Familien an. Dabei unterstütze ich Sie bei einer Vielzahl von Anliegen und Zielen:

*Berufliche Weiterentwicklung
*Bewältigung persönlicher Krisen
*Entscheidungsfindung
*Gestaltung von Übergängen, z.B. Eltern werden,  Eintritt ins Rentenalter
*Konflikte im beruflichen Umfeld, in der Paarbeziehung oder der Familie
*Erziehungsberatung
*Trennungs-/ Scheidungsberatung
*Umgang mit Verlusterlebnissen, etwa nach dem Tod eines geliebten Menschen
*Krankheitsbewältigung
*Psychosomatische Beschwerden
*Stressbewältigung
*Ängste
*Depressionen
*und viele weitere Themen - wenn Sie sich unsicher sind, ob mein Angebot für Ihr Anliegen passend ist, nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf!

In einem ersten Gespräch können Sie mich und meine Arbeitsweise kennenlernen. In diesem Gespräch möchte ich etwas über Sie und Ihr Anliegen erfahren, und auch darüber, was Sie Sich von meinem Angebot erhoffen. 
Danach entscheiden Sie, ob Sie wiederkommen möchten. Dann vereinbaren wir weitere Termine.
Nachhaltige Veränderung entwickelt sich immer in Ihrem Alltag - dort können Sie Ideen und Impulse aus den Beratungs-/ Therapiegesprächen umsetzen und Erfahrungen damit sammeln. Um dafür den Raum zu schaffen, finden die Gespräche üblicherweise in 2-wöchigen, manchmal aber auch in größeren Abständen statt.
Zudem ist meine Erfahrung, dass für positive Veränderungen oft schon wenige Gespräche ausreichen. In der Regel umfasst eine systemische Therapie daher höchstens 15 Gespräche, oft aber auch weniger.

KOSTEN
Eine Einzelsitzung dauert 60-90 Minuten.
Paar- und Familiengespräche dauern 90 Minuten.

Als Honorar veranschlage ich € 100/ 60 min.
Nach dem Solidaritätsprinzip können Sie sich entsprechend Ihrer finanziellen Möglichkeiten auf einer Selbsteinschätzungsskala einem Honorar zwischen €80/h und €120/h zuordnen. Wer mehr zahlen kann und möchte, ermöglicht damit Menschen mit geringeren finanziellen Möglichkeiten einen Zugang zu meinem Angebot.

Mein Angebot richtet sich an Selbstzahler*innen, die Kosten werden nicht von den gesetzlichen oder privaten Krankenkassen übernommen.